Singleboersen-aktuell.de
Schnell zur richtigen Singlebörse

Tipps und Tricks für das erste Date

Wahrscheinlich hast Du das erste Date bereits hinter Dir und mehr oder weniger erfolgreich überstanden. Trotz allem kann es nicht schaden, wenn Du Dich vor Deinem nächsten Date die nachfolgenden Tipps und Tricks durchliest und verinnerlichst, denn innerhalb der ersten paar Minuten entscheidet man unbewusst über Sympathie oder Ablehnung.

Die Vorbereitung

"Nur nichts falsch machen, sonst verpatze ich alles..."

Damit das anstehende Date nicht zu einem Desaster wird, solltest Du einige Vorbereitungen treffen. Damit ist nicht gemeint, dass Du das Date bis ins kleinste Detail planen sollst, sondern einfach, dass Du nicht völlig blind an die Sache rangehst.  

1. Treffpunkt

Vereinbart einen neutralen Treffpunkt. Ein Kino- oder Theaterbesuch fallen schon mal aus, da Du den anderen ja kennenlernen und sich mit ihm unterhalten möchtest. Ein Restaurantbesuch wäre eigentlich optimal, wenn da nicht die Ungewissheit wäre, dass Du Dich mit Deinem Gegenüber auch gut verstehen wirst – ein Essen kann sich ganz schön lange hinziehen, wenn man gleich zu Beginn merkt, dass man sich doch nicht gut versteht. Der Treffpunkt sollte daher lieber in einer netten Bar oder in einem Café sein, wo der Lautstärkepegel sich im Rahmen hält und Du das Ganze auch spontan abkürzen kannst. Mit den besten Tipps bei der Wahl der Date-Location bist Du zwar bestens vorbereitet aber wir haben noch über 100 weitere Date-Ideen für Dich, wo ihr euch treffen könnt.

2. Timing

Beide sollten versuchen, möglichst pünktlich zu der vereinbarten Zeit zu erscheinen. Wenn die Frau den Mann etwas warten lässt, ist dies normal. Ist der Mann allerdings zu spät, ist es – trotz der Emanzipation – eine Unverschämtheit und bringt Minuspunkte.

3. Outfit

Dass Du nicht mit fettigen Haaren und ungepflegten Händen zu Deinem Date gehst, versteht sich hoffentlich von selbst. Was aber ziehst Du an? "Kleider machen Leute"... so heißt es doch immer, was auch bei Deinem Date Gültigkeit hat. Das soll allerdings nicht heißen, dass der Mann sich in einen Anzug zwängen und die Frau mit einem Kostüm erscheinen muss. Zieh einfach das an, was Du in Deiner Freizeit am liebsten anhast und worin Du Dich wohl fühlst (ein Jogging-Anzug sollte es dennoch nicht sein), denn Dein Gegenüber merkt schnell, wenn Du ständig an Deinen Kleidern herumzupfst. Außerdem solltest Du darauf achten, dass die Kleidung zum Ort passt.

Ein Tipp an die Frauen: Die wenigsten Männer stehen darauf, wenn eine aufgetakelte Frau am Treffpunkt erscheint. Verzichte daher lieber auf Make-up-Experimente und setze stattdessen auf den neutralen Look (ENTWEDER Augen ODER Mund betonen).

4. Starthilfe

Überlege Dir bereits zu Hause einen pfiffigen Gesprächseinstieg. Das mag für Dich vielleicht etwas dumm klingen, macht aber Sinn, denn nicht selten kommt nach der Begrüßung Sand ins Getriebe und das unangenehme Schweigen setzt sein. Außerdem wirst Du wahrscheinlich sehr nervös sein, so dass Dir spontan kein Gesprächsstoff einfällt. Wenn ihr euch über eine Online-Datingplattform kennengelernt habt, schau Dir das Profil des anderen noch mal genau an; vielleicht findest Du noch offene Fragen oder es ergeben sich Anknüpfungspunkte. Wenn Du noch Ideen benötigst, lies Dir unseren Ratgeber 30 Gesprächsthemen mit denen Du ein Knistern erzeugst durch.

5. Sei selbstbewusst!

Vermeide das Gefühl, dass Du weniger gut aussiehst, nur weil Du nicht der Bruder von Brad-Pitt oder Miss Germany bist.  Dein Date-Partner hat feine Antennen für diese negative Einstellungen und könnte Dich ebenfalls so einschätzen, wie Du es tust. Dein Gegenüber ist das Date eingegangen, weil sie/er Dich optisch ansprechend findet. Falls ihr euch über das Internet kennengelernt habt, werdet ihr sicherlich bereits das ein oder andere Foto ausgetauscht haben. Jeder weiß also, wie der andere aussehen wird. Wie Du selbstbewusster wirst, verraten wir Dir in unserem Artikel In 6 einfachen Schritten zu mehr Selbstbewusstsein.

Das erste Date

Nachdem Du Dich also vorbereitet hast, musst Du noch auf ein paar grundlegende Dinge beim ersten Date achten:

1. Begrüßung/Smalltalk

Unabhängig davon, wie gut Dir Dein Date-Partner tatsächlich gefällt, begrüße Dein Gegenüber mit einem strahlenden Lächeln! (Nur bei spontaner und totaler Ablehnung darf das Lächeln ein wenig schmaler ausfallen.) Sei höflich und zeige Dich von Deiner charmantesten Seite. Wie oben bereits erwähnt entscheiden die ersten paar Minuten unbewusst über Sympathie oder Ablehnung.

2. Das Kennenlernen

Nachdem Du die ersten paar Minuten gut überstanden hast, wird sich Deine Nervosität sicherlich etwas gelegt haben. Versuche so natürlich wie möglich zu sein. Sei Du selbst! Einstudierte Gesten oder ein künstliches Lachen wirken immer unecht und abstoßend. Natürlich ist es wichtig, dass Du bestimmte Höflichkeitsformen einhältst und Interesse an Deinem Gegenüber zeigst. Es wird sicherlich nicht zum Erfolg führen, wenn Du Dich den ganzen Abend selbst darstellst und nicht auf Deinen Date-Partner eingehst. Versuche Augenkontakt zu halten, sei Deinem Gegenüber aufgeschlossen und lache ruhig über witzige Bemerkungen. Was das Gespräch angeht, solltest Du versuchen, nicht gleich beim ersten Date zu kritisch und tiefgreifend zu sein. Sprich weder über Deinen Ex noch über Probleme im Job oder über sonstige negativen Themen, die die Stimmung nach unten ziehen könnten. Weitere Tipps für eine gelungene Konversation findest Du in einem separaten Ratgeber.

Ein Tipp für die Männer: Frauen mögen zwar Komplimente, allerdings sollten sie nicht übertrieben oder gar plump sein und dürfen ruhig mit ein bisschen Humor gewürzt sein.

3. Die Rechnung

Die meisten Männer sind der Meinung, dass sie bezahlen müssen, was meistens wohl auch nett gemeint ist. Wenn die gegenseitige Sympathie auch kaum zu übersehen ist, ist dies auch vollkommen in Ordnung. Andernfalls sollte jeder seine eigene Rechnung bezahlen.

Nach dem ersten Date

Für viele spielen Aussehen, Charakter oder gesellschaftlicher Status eine Rolle. Wenn das einigermaßen passt, dann willst Du Dich gerne nochmal verabreden. Aber wie lief das Date eigentlich? Hier gibt es ungefähr drei Möglichkeiten:

  • Variante 1: Es hat geknistert und gefunkt. Ihr habt geredet, gelacht und getanzt – keine Frage, Du willst noch ein Treffen.
  • Variante 2: Das Treffen war nett, aber das Gegenüber etwas schüchtern, vielleicht sogar schweigsam. Gibt es noch mehr zu entdecken? Du denkst über ein zweites Treffen nach.
  • Variante 3: Das erste Date war zum Wegrennen, ein totaler Reinfall. Du fragst dich: Wie wirst Du den Datingpartner wieder los? Du willst kein weiteres Treffen.

Wenn Du Dich emotional soweit sortiert hast, lautet die oberste Regel für die bestmögliche Vorgehensweise: folge Deinem Gefühl!

Für Liebe und Kennenlernen gibt es ohnehin keine allgemeingültige Gebrauchsanweisung, daher ist Dein Gefühl Dein bester Ratgeber und authentisch sein ist immer die beste Wahl. Bis heute werden zwar die verschiedensten Dating-Regeln weitergegeben wie z. B.

  • den ersten Schritt macht immer der Mann,
  • nach dem ersten Date drei Tage warten, bis man sich meldet
  • beim ersten Treffen auf keinen Fall in die Kiste, wenn etwas Ernstes draus werden soll

Aber: zum einen sind solche Regeln nicht mehr zeitgemäß und zum anderen gibt es genügend Ausnahmen, die diese Regeln widerlegen. Das einzige, was sicherlich richtig ist: Je früher Du Dich nach dem ersten Date bei Deinem Date-Partner meldest, umso interessierter wirkst du. Dabei solltest Du aber unsere No-Gos nach dem ersten Date beachten.

Du möchtest kein weiteres Treffen

Solltest Du bereits nach eurer Verabredung wissen, dass daraus nichts wird, kannst Du Deinem Date das bedenkenlos mitteilen. Zu diesem Zeitpunkt hat er/sie vermutlich noch keine besonders starken Gefühle für Dich entwickelt, Dein Korb wird daher allenfalls sein/ihr Selbstvertrauen ein wenig ankratzen. Solltest Du ein rücksichtsvoller Mensch sein und möchtest den Schaden gering halten, verpackst du deine Abfuhr einfach ein bisschen netter – allerdings ohne dabei Hoffnungen zu machen! Hier ein paar Beispiele:

  • „Du bist einfach nicht mein Typ, bei anderen kannst Du sicherlich mehr punkten."
  • „Der Funke ist leider nicht übergesprungen, aber es war nett, Dich kennengelernt zu haben."
  • „Ich habe das Gefühl, wir verfolgen total unterschiedliche Interessen, es macht für mich keinen Sinn, dass wir uns weiter kennenlernen."

Klar, Du kannst auch zurückmelden, dass Dir Deine Zeit zu kostbar ist, um sie mit strunz dummen, selbstverliebten Schnöseln zu verplempern, aber was bringt Dir das?

Eine WhatsApp oder eine SMS ist für einen Korb nach dem ersten Date ist auf jeden Fall ein angemessenes und praktisches Medium. Ihr seid euch schließlich noch nicht so nah, dass Du die Nachricht persönlich mitteilen musst. Sofern ihr euch online kennengelernt und noch keine Nummern ausgetauscht habt, schreibe es ihm/ihr einfach im Chat, in dem ihr euch kennengelernt habt.

Du möchtest ein weiteres Treffen

Sofern Du nach dem ersten Date Interesse an einem Wiedersehen hast, gibt es unterschiedliche Wege und Varianten, Deinem Gegenüber das mitzuteilen. Wähle einfach die Variante, die Deiner Persönlichkeit am ehesten entspricht und mit der Du Dich am wohlsten fühlst. Die drei wohl gängigsten Varianten zur Kontaktaufnahme nach dem ersten Date und ihre jeweiligen Besonderheiten sind:

1. Ein Anruf 

Wenn Du Dein Date telefonisch erreichst, hat das den großen Vorteil, dass Du direkt eine Reaktion von Deinem Gegenüber bekommst und Du bekommst direkt ein Gefühl dafür, wie er oder sie zu Dir steht. Außerdem könnt ihr euch direkt unterhalten, ein zweites Date verabreden usw. Falls Du allerdings an die Voicemail weitergeleitet wirst, ist es definitiv cooler, drauf zu sprechen als einfach aufzulegen. Ein kurzes "Hey, ich bin's, würde mich freuen, wenn Du zurückrufst, Nummer hast du ja" oder so etwas in der Art reicht schon und – schwupps – liegt der Ball auf der anderen Seite!

2. Eine SMS

Sie ist zwar etwas altmodisch, aber da manche Leute aus Prinzip keinen Online-Messenger nutzen, haben wir unter Umständen keine andere Wahl. Ihren Zweck erfüllt die gute alte Short Message auch. Der Vorteil im Vergleich zum Anruf ist, dass Du länger überlegen und unterschiedliche Textvarianten ausprobieren kannst, von denen Du natürlich nur die beste abschickst.

3. Eine WhatsApp-Nachricht (o. ä.)

Sie ähnelt der SMS, hat aber den Vorteil, dass Du sehen kannst, ob der Empfänger Deine Nachricht gelesen hat bzw. ob er seit dem Versenden online war. Im Grunde bekommst du so eine sehr abgeschwächte Form einer Reaktion:

  • Meldet er sich schnell zurück, scheint es ihm wichtig zu sein, Dich nicht lange warten zu lassen. Du scheinst ihm/ihr also wichtig zu sein. 
  • Dauert es dagegen länger,
  1. ist der andere beschäftigt und will sich Zeit nehmen, Dir zu antworten,
  2. weiß der andere nicht, was er Dir antworten soll oder
  3. ist es dem anderen egal, wie lange er Dich warten lässt.

Zugegeben, das bringt Dich gerade im zweiten Fall nur bedingt weiter, aber immerhin hängst Du nicht ganz so in der Luft wie bei einer SMS. Außerdem kannst du per WhatsApp auch Sprachnachrichten verschicken, falls Schreiben nicht so dein Ding sein sollte.

In jedem Fall, egal ob Du anrufst, eine WhatsApp schickst oder einen Brief versendest, gilt: Melde Dich nur einmal – danach ist dein Date dran.

Wenn Du nach dem ersten Date schon nachhaken und hinterherlaufen musst, ist das keine besonders gute Ausgangslage. Und sollte Dich der andere sogar ghosten, hat er/sie Dich und Deine Energie sowieso nicht verdient!

No-Gos nach dem ersten Date

Aktionen, von denen wir dringend abraten, sind:

Ghosting, das heißt sich einfach nicht mehr zu melden und wie ein Geist zu verschwinden. Jemanden im Unklaren zu lassen, erschwert es der anderen Person, das Vergangene hinter sich zu lassen.

Von der Arbeit abholen: Solltest Du meinen, es nicht einen Tag länger ohne Deinen vermeintlich neuen Partner aushalten zu können: Lass Dir nur nicht einfallen, den anderen bei der Arbeit zu besuchen. Die meisten Menschen trennen ihr Privatleben gerne vom Beruf. Was würdest Du sagen, wenn eine Dir fast unbekannte Frau/Mann an Deinem Büroeingang stehen würde? Da Du ja noch nicht weißt, wie der andere zu Dir steht, lass es einfach. 

Heiratsantrag: Viele, vor allem Männer, verlieben sich beim ersten Date Hals über Kopf in ihr Gegenüber. Sie schreiben nach dem Date sofort: „Du bist die Frau meines Lebens! Ich bin in Dich verliebt! Ich will Dich gerne sofort wiedersehen. Lass uns heiraten und Kinder bekommen!“ ABER: das wirkt auf den anderen einfach nur abschreckend und Du kommunizierst dadurch nur Bedürftigkeit und Abhängigkeit.

Jetzt wünschen wir Dir viel Erfolg bei Deinem Date. Weitere interessante Tipps und Tricks zum Thema findest Du auch in unseren Ratgebern Über 100 romantische Date-Ideen für den kleinen Geldbeutel, Schritt für Schritt zur gelungenen Konversation, oder In 6 einfachen Schritten zu mehr Selbstbewusstsein.

    

Übersicht Ratgeber
Zur Startseite