Singleboersen-aktuell.de
Schnell zur richtigen Singlebörse

Kizzle Test und Ergebnisse Oktober 2020

Hier findest Du die Ergebnisse und Erfahrungen aus unserem aktuellen Kizzle Test 2020: kurz und auf den Punkt gebracht.


Kizzle

(4,5/5,0)

Jetzt kostenlos anmelden
Gutschein sichern




Zusammenfassung

  • Übersichtlich und gut strukturiert
  • Partnersuche auch nach astrologischen Gesichtspunkten
  • Durchschnittsalter um die 30 Jahre
  • Viele Mitglieder mit spirituellem Interesse
  • Einsatz von Moderatoren

Mitglieder

  • 100.000 Mitglieder
  • 20.000 wöchentlich aktiv

Mitgliederstruktur

.  Weiblich: 43%,      männlich: 57%
.    Weiblich   Männlich

Kostenlose Funktionen

  • Anmeldung und Profilerstellung
  • Einfache Suche
  • Nachrichten lesen
  • Besucher anzeigen

Kostenpflichtige Funktionen

  • Kizzlen (1 Point)
  • Nachricht senden (5 Points)
  • Astrologische Analysen (Beziehungskarten, Partneranalysen, Lebensanalysen, Jahreskarten)
  • Geschenke versenden

Kosten und Preise

    50 Points:          9,99 EUR (20 ct/Point)
    110 Points:     19,99 EUR (18 ct/Point)
    170 Points:     29,99 EUR (18 ct/Point)
    280 Points:     49,99 EUR (18 ct/Point)
    500 Points:     79,99 EUR (16 ct/Point)

Fazit

Kizzle ist für alle jungen und jung gebliebenen, die jenseits der Mainstream-Kontaktportale auch auf astrologische Gesichtspunkte bei ihrer Suche nach lockeren Flirts Wert legen.


Jetzt kostenlos anmelden
Gutschein sichern



Vielleicht besser für Dich geeignet:


Zur Übersicht



Kizzle im Test – Ausführlicher Testbericht Oktober 2020

Kizzle ist eine Singlebörse für Singles, die auf der Suche nach einer Beziehung sind und astrologische Gesichtspunkte berücksichtigt wissen wollen. Im Sommer 2010 vom Axel Springer Verlag gestartet, wurde diese allerdings im April 2012 bereits wieder eingestellt. DanoTec ApS aus Dänemark übernahm ein Jahr später das Geschäft und führte 2014 einen kompletten Relaunch durch.

Nutzerfreundlichkeit

Die Singlebörse Kizzle ist bei unserem Test als sehr benutzerfreundlich aufgefallen: Alle wichtigen Navigationspunkte lassen sich schnell finden. Aus den Kizzle Erfahrungen unseres Tests lässt sich auch von einer guten Übersichtlichkeit berichten. Gepaart wird diese mit einem ansprechenden und stimmigen Design. Daher ist Kizzle auch für Internet-Neulinge sehr zu empfehlen. Wer Kizzle auch von unterwegs aus nutzen möchte, kann auf die Mobile-Version zurückgreifen. Leider gibt es keine eigene Kizzle App.

Anmeldung bei Kizzle

Die Anmeldung bei Kizzle während unseres Tests ging sehr schnell. Du kannst Dich direkt auf Kizzle kostenlos registrieren. Optional kannst Du Dich aber auch mit Deinem Facebook-Account anmelden.

Nach der Registrierung welche ausschließlich gewünschtes Pseudonym, Geschlecht, Alter, PLZ sowie Mailadresse und sexuelle Orientierung abfragt, erhältst Du ein Startgeschenk in Höhe von 11 Points. Sobald Du Dein erstes Profilbild hochlädst, wird das ebenfalls mit 3 Points honoriert.

Kizzle Mitglieder

Bei Kizzle sind derzeit rund 100.000 Mitglieder angemeldet. Die meisten Mitglieder sind zwischen 25 und 35 Jahre. Also eine eher junge Klientel. Auch kann Kizzle mit der hohen Aktivität der Mitglieder punkten: circa 20.000 Mitglieder sind auf der Singlebörse wöchentlich aktiv. Die Wahrscheinlichkeit, mit einem anderen Mitglied noch am selbigen Tag in Kontakt zu kommen, ist also sehr hoch.

Kizzle Kosten

Wie bei anderen Singlebörsen auch ist eine uneingeschränkte Nutzung von Kizzle nicht kostenlos. Dennoch bietet Kizzle einige kostenlose Funktionen an, um das Portal ausprobieren zu können. So konnten wir im Test eine einfache Suchfunktion nutzen, Nachrichten lesen und unsere Besucher anzeigen lassen kostenlos nutzen. Um die grundlegende Funktionalität auszuprobieren und herauszufinden, ob Kizzle  als Singlebörse zu Dir passt, ist das allemal ausreichend. Wer mehr Funktionen nutzen will, muss eine Premium-Mitgliedschaft abschließen, die es bereits ab 9,99 EUR für 50 Points gibt. Die Preise für die Point werden günstiger, wenn größere Paktet gewählt werden. Wenn es aktuelle Angebote von Kizzle gibt, findest Du sie bei unseren Schnäppchen. Alles in Allem bewegen sich die Preise bei Kizzle im unteren Bereich. Bei Kizzle gibt es keine Abos und damit auch keine „Abo-Fallen“.

Partnersuche auf Kizzle

Nach einer kurzen Registrierung, die auf Basis Deiner Email-Adresse und einigen Eckdaten erfolgt, kannst Du Dein Profil mit ausführlicheren Informationen zu Deiner Person und mehreren Fotos vervollständigen. Dafür gibt es einige Felder, die Du per Drop-Down befüllen kannst.

Jetzt kann die Partnersuche losgehen. Du kannst mit Hilfe der Suchfunktion nach Singles mit bestimmten Eigenschaften suchen, in Profilen stöbern und Kontakt zu anderen Singles aufnehmen. Möchtest Du bestimmte Personen später wiederfinden, kannst Du interessante Profile als Favorit oder Freund markieren.

Kizzle Vermittlungsprinzip

Kizzle ist keine Partnervermittlung und vermittelt somit auch keine potentiellen Partner wie wir es von anderen Anbietern kennen, sondern, die Partnersuche ist voll und ganz Dir überlassen. Bei Kizzle kannst Du selbst über die Profilsuche potenzielle Partner finden. Wenn Du die entsprechenden Details wie Alter, Wohnort oder Vorlieben in der Suche auswählst, werden Dir die entsprechenden Partner angezeigt. Es werden Dir von Kizzle keine Vorschläge gemacht. Allerdings kann man verschiedene Methoden der Esoterik zu Rate ziehen und sich eine sogenannte Beziehungskarte für sich und seinen (potentiell künftigen) Partner legen lassen, die etwas darüber aussagt, wie man zusammenpasst, welche Chancen die Partnerschaft langfristig hat und welche Herausforderungen man sich gemeinsam stellen müsste.

Kontaktaufnahme bei Kizzle

Bei Kizzle hast Du drei Wege mit anderen in Kontakt zu treten: Die erste Möglichkeit für die Kontaktaufnahme ist die Suche. Hier kannst Du anhand wesentlicher Attributen suchen: Geschlecht, Alter, Land/Region, vorhandene Bilder und Online-Status. Wie es sich für eine astrologisch orientiert Plattform gehört, selbstverständlich auch nach dem Sternzeichen.

Neben dem klassischen (kostenpflichtigen) Nachrichtenversand über das Profil gibt es mehrere (ebenfalls kostenpflichtige) Optionen für die Schüchternen unter euch: Du kannst einen anderen Nutzer „kizzeln“ was man in etwa mit dem Anstupsen bei Facebook vergleichen kann: Die Auswahl geht von „Schüchtern ansehen“ über „Zuzwinkern“ bis hin zu „Klaps auf den Po geben“. Zusätzlich besteht die Möglichkeit mit einem fiktiven „Geschenk“ auf euch aufmerksam zu machen.

Auf den fremden Profilen kannst Du Nutzer zu Freunden oder Favoriten machen, User melden und blockieren ebenso wie die Profilgestaltung bewerten. Falls Du mal nicht ins Internet kommst, kannst Du die Kontaktfunktion per SMS freischalten.

Die Profile bei Kizzle

Die Profile bei Kizzle sind wie die restliche Website übersichtlich gestaltet. Du erfährst schnell die wichtigsten Eckdaten Deines Gegenübers. Deine Kizzle-Visitenkarte bietet alle wichtigen Informationen. Neben Körperdaten, Sternzeichen und Rauchgewohnheiten kannst Du Dich über ein großes Freitextfeld genauer vorstellen. Du kannst unbegrenzt Bilder uploaden und diese entweder für jeden oder nur für Freunde freigeben. Deine Bilder sind sofort online und werden nicht gesondert überprüft.

Auf Wunsch kannst Du Dich bei Kizzle verifizieren lassen. Dies erfolgt über die Zusendung eines Codes an Deine Handynummer, welche Du danach auf Kizzle eingibst und zur Belohnung wird Dein Profil golden hervorgehoben.

Mittels des kostenlosen „Kizzle der Woche“ kannst Du einen Link auf Dein Profil für eine Woche prominent auf der Startseite platzieren lassen.

Ferner können Deine Profilbesucher eine 1- 5-Sterne-Bewertung hinterlassen, deren Durchschnitt öffentlich angezeigt wird. Daher solltest Du darauf achten, dass Dein Profil so gut wie möglich ausfüllst, damit Du gute Bewertungen bekommst und sich viele für Dich interessieren.

Kizzle.net unterwegs

Wenn Du auch unterwegs nicht auf das Flirten verzichten willst kannst Du mit der sehr guten Mobil-Version von Kizzle ortsunabhängig kommunizieren. Leider gibt es keine eigene App, was der Flirt-Action allerdings keinen Abbruch tut.

Kizzle Kündigung

Du kannst Deine Premium-Mitgliedschaft bei Kizzle jederzeit kündigen. Die Kündigung erfolgt per Post, Fax oder E-Mail. Die Kündigung kann jederzeit vor dem Ablauf der Mitgliedschaft erfolgen. Noch vorhandene Points zum Zeitpunkt der Kündigung verfallen und können nicht ausbezahlt werden.

Kizzle Fazit

Wenn Du zwischen 25 und 35 Jahre alt bist und nach einer Beziehung mit astrologischer Orientierung suchst, bist du mit Kizzle sehr gut beraten. Kizzle steht neben Diskretion auch für Vielfältigkeit: es werden Personengruppen mit den unterschiedlichsten Vorlieben und Interessen angesprochen, aber alle mit derselben esoterischen Grundorientierung. Die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Partnersuche ist daher sehr hoch. Noch zielstrebiger zu einer Beziehung führen lediglich Partnervermittlungen


Jetzt kostenlos anmelden
Gutschein sichern
Zur Übersicht