Singleboersen-aktuell.de
Schnell zur richtigen Singlebörse

Die richtigen Suchkriterien für die Partnersuche

Viele, die auf der Suche nach einem Partner sind, haben genaue Vorstellungen, wie dieser aussehen und was für ein Wesen er haben soll.

Vieles ist möglich

Keine Ausnahme war hier Tania (33): Für sie sollte der Traummann groß und dunkelhaarig sein. Trotz ihrer klaren Vorstellungen wollte sich bei ihr der Liebeserfolg nicht einstellen. Ihre Partnerschaften scheiterten meist an den unterschiedlichen Vorstellungen und Einstellungen der Partner, obwohl der optische Aspekt immer stimmte. Oft finden wir genau die Menschen attraktiv, die ganz anders sind als wir selbst.

Die genauen Wünsche an den Partner werden von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Viele halten an Kriterien fest, die für den Erfolg einer Beziehung nicht wirklich entscheidend sind oder die ihnen sogar überhaupt nicht gut tun. Die Anforderungen an einen Partner beziehen sich nicht ausschließlich auf das Äußere, sondern auch auf die inneren Werte. Erfolgreiche Paare reflektieren häufig: "Eigentlich war er optisch gar nicht mein Typ. Am Anfang war schon eine Sympathie da, aber gefunkt hat es überhaupt nicht.“

Tania beispielsweise traf Olaf und es funkte anfangs gar nicht. Er war nicht besonders groß und rauchte, was für Tania eigentlich überhaupt nicht in Frage kam. Dank Olafs anfänglicher Beharrlichkeit sind die beiden seit über einem Jahr glücklich verheiratet. Das Rauchen hat Olaf bis heute noch nicht aufgegeben, aber das wird er sich spätestens mit dem ersten gemeinsamen Kind abgewöhnen.

Wie Du siehst, ist so einiges möglich, von dem man vorher noch nicht einmal wusste, dass möglich sein könnte. Daher stellen wir Dir hier die Suchkriterien bei der Partnersuche vor und sagen Dir, wie wichtig sie für die Partnersuche sind.

Die Suchkriterien bei der Partnersuche

Suchkriterium Erscheinungsbild

Das äußere Erscheinungsbild, also das Aussehen, ist eines der wichtigsten Suchkriterien bei der Partnersuche. Auch wenn langfristig die inneren Werte wichtiger sind, so bestimmt die Optik, ob eine Frau oder ein Mann ins eigene Beuteschema passt oder nicht. So kannst Du bei der detaillierten Suche einstellen, dass nur Profile angezeigt werden, die ein Foto enthalten. Wer bei der Partnersuche im Internet erfolgreich sein möchte, der sollte auf jeden Fall ein paar Fotos von sich in seinem Profil haben.

Etwas schwieriger wird es, wenn Du bei einer Partnervermittlung angemeldet bist. Auf Seiten wie Parship, ElitePartner oder LemonSwan werden Fotos nur verschwommen angezeigt, um die Anonymität der Mitglieder zu wahren. Diese Fotos kannst Du erst betrachten, wenn Du dazu von dem Nutzer des Profils freigeschaltet wurdest. Aber ebenso funktioniert es auch anders herum: Du bestimmst, wem Du Deine Fotos freigibst und wem nicht.

Die Suchkriterien Augenfarbe und Haarfarbe solltest Du bei der Partnersuche nicht verwenden. Sie sagen weder etwas über das generelle Aussehen noch über den Charakter einer Person aus. Sonst kann es passieren, dass Du die dunkelhaarige Traumfrau verpasst, weil Du ausschließlich nach Blondinen gesucht hast.

Suchkriterium Alter

Auch das Alter spielt bei der Partnersuche eine wichtige Rolle. Wenn der Altersunterschied gering ist, dann befinden sich beide Personen in einer ähnlichen Lebensphase. Generell gilt, dass je älter man ist, desto grösser kann der Altersunterschied sein. Wenn Du 20 Jahre alt bist, dann sind 5 Jahre Altersunterschied bereits viel. Wenn Du 60 Jahre alt bist, dann sind 5 Jahre Altersunterschied wenig. Gerade bei großen Singlebörsen kannst Du mit dem Suchkriterium „Alter“ die Anzahl Partnervorschläge effektiv eingrenzen.

Suchkriterium Größe

Die Größe eines möglichen Partners spielt bei der Partnersuche auch eine Rolle. Viele Frauen wünschen sich z. B. einen Partner, der grösser ist als sie selbst. Aber auch nicht alle Männer würden neben einer größeren Frau eine gute Figur machen. Und wiederum anderen ist es weitestgehend egal, wie groß der Partner ist.

Suchkriterium Statur

Wenn Du selbst schlank und sportlich bist, dann wünschst Du Dir vermutlich einen Partner, der ebenfalls zumindest nicht mollig ist. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen von der Regel, denn es gibt viele schlanke und sportliche, die bei ihrem Partner gerne ein paar Rundungen mehr haben wollen.

Suchkriterium Kinder

Darf der Traumpartner schon Kinder haben? Oder möchtest Du das sogar, weil Du selbst alleinerziehend bist? Dann ist dieses Suchkriterium sehr nützlich für Dich. Aber gerade junge, kinderlose Singles können es sich nicht vorstellen, einen Partner zu haben, der schon Kinder hat. Vielleicht verbaust Du Dir so aber eine Chance, wenn Du auch so denkst. Sollten zu wenige Singles in der Trefferliste erscheinen, dann solltest Du eine neue Suche durchführen und dieses Suchkriterium nicht nutzen.

Suchkriterium Entfernung

Wenn große Entfernungen für Dich ein Problem sind, dann solltest Du dieses Kriterium bei der Partnersuche unbedingt verwenden. Neben dem Suchkriterium Alter ist es damit auch möglich, die langen Trefferlisten mit tausenden von Singles effektiv einzugrenzen. Also eines der effektivsten Suchkriterien. Bei den großen Singlebörsen kannst Du nicht nur nach Bundesland, sondern auch nach Ort oder PLZ-Bereich suchen. Ideal ist in diesem Fall die Umkreissuche. Hier gibst Du an, in welchem Radius die Partnervorschläge wohnen dürfen. Anhand der eingegebenen Postleitzahlen wird so die Distanz zwischen den beiden Wohnorten berechnet.

Suchkriterium Bildungsstand

Bei einigen Singlebörsen kannst Du als Suchkriterium auch den Bildungsstand auswählen. Dieser ist ein breiteres Suchkriterium, das sich eher zur Partnersuche eignet, als der Beruf. So kannst Du z. B. nach Singles Ausschau halten, die über mindestens einen gleich hohen Bildungsstand verfügen wie Du selbst.

Suchkriterium Beruf

Wenn Du nach einem Partner mit einem bestimmten Beruf suchst, grenzt Du Dich zu stark ein. Daher empfehlen wir Dir, lieber auf den Beruf als Suchkriterium zu verzichten und stattdessen bei den Dir vorgeschlagenen Singles im Profil nachzusehen, welchen Beruf diese ausüben. So kannst Du immer noch einzelne Singles ausschließen, wenn Dir der Beruf überhaupt nicht zusagen sollte.

Suchkriterium Einkommen

Bei einigen Singlebörsen kann man sogar nach dem Einkommen filtern. Allerdings wünschen sich viele, die einen Partner suchen, lediglich, dass der mögliche neue Partner finanziell auf eigenen Beinen steht. Das Einkommen an sich ist in den seltensten Fällen ein Suchkriterium.

Suchkriterium Interessen, Hobbies und Freizeitbeschäftigungen

Dieses Kriterium ist ähnlich wie das Suchkriterium Beruf des möglichen Partners zu sehr einschränkend. Auch hier lautet unsere Empfehlung, dass Du bei Deinen ersten Schritten bei einer Singlebörse darauf verzichten solltest. Lies stattdessen im Profil nach, welche Hobbies der andere hat. Gerade nicht-alltägliche Freizeitbeschäftigungen oder Interessen sind ein gutes Thema, das Du in Deiner ersten Nachricht an die Person erwähnen kannst, um so den Austausch zu eröffnen.

Suchkriterium Raucher

Dieses Suchkriterium ist für viele sehr wichtig, da die meisten Nichtraucher nicht mit einem Raucher zusammen sein wollen. Anders herum suchen auch viele rauchende Singles nach dem rauchenden Gegenstück. Wenn Du also keinen rauchenden Partner haben möchtest, wende dieses Kriterium an, dann wird die Ergebnisliste um ca. 25% (Anteil der Raucher in Deutschland) kürzer.

Suchkriterium Sternzeichen

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass das Sternzeichen tatsächlich Einfluss darauf hat, ob zwei Personen gut oder schlecht zusammenpassen. Es sollte kein Ausschlusskriterium sein, sollte aber berücksichtigt werden. Du kannst eine Liste mit Sternzeichen-Kombinationen die sehr gut zueinander passen einsehen, wer gemäß Astrologen am besten mit welchem anderen Sternzeichen harmoniert. Du solltest mindestens drei Sternzeichen auswählen, damit Du zumindest ein Viertel der Partner pro Jahrgang in den Suchergebnissen siehst.

Unser Tipp zur Partnersuche bei Singlebörsen

Ohne Angabe von Suchkriterien wird Deine Partnervorschlagsliste wahrscheinlich viel zu lang sein. Daher empfehlen wir Dir, Dich vom Speziellen zum Allgemeinen hochzuarbeiten. Beginne mit einer sehr kurzen Liste, indem Du alle Suchkriterien, die Dein neuer Partner erfüllen soll, einstellst. Das wäre dann Dein Traumpartner. Ist die Ergebnisliste zu kurz, beginnst Du ein Suchkriterium nach dem anderen zu lockern und siehst Dir nach jeder Änderung die neue, längere Ergebnisliste an. So kannst Du auch sehr schnell herausfinden, welchen Einfluss welches Suchkriterium auf die Ergebnisliste hat und lernst sehr schnell, mit der gesunden Erwartungshaltung an die Partnersuche heranzugehen.

Wenn Du mit der Qualität der Partnervorschläge bei der Singlebörse nicht zufrieden bist, dann kannst Du Dich auch bei einer zweiten Singlebörse oder Partnervermittlung anmelden – nicht, dass Dein Traumpartner bei einem anderen Anbieter registriert ist und Du ihn deswegen verpasst. Dort kann es dann aber andere Suchkriterien geben. Viele Singles sind bei mehr als einer Singlebörse oder Partnervermittlung mit einem Profil vertreten, meist mit der kostenlosen Basismitgliedschaft, die bei allen Singlebörsen und Partnervermittlungen kostenlos ist. 

Mit diesen Tipps ausgestattet kann es jetzt mit dem Erstellen eines unwiderstehlichen Profils weitergehen, damit  auch Deinen Traumpartner auf  Dich aufmerksam wird.


Übersicht Ratgeber
Zur Startseite